Wie kann ich den Port meines Servers ändern?

Warum sollte ich den Port meines Servers ändern?

Der Standard-SSH-Port ist 22. Es wird empfohlen, diese Einstellungen so bald wie möglich auf Ihrem Server zu ändern, da der Standard-Port Sie anfällig für primitive Brute-Force-Angriffe macht. Standardmäßig gibt es keine Einschränkungen für den Port, den Sie verwenden können.


Wie Sie den Port Ihres Servers ändern können, hängt von dem verwendeten Betriebssystem (OS) ab. Im Folgenden finden Sie Anleitungen, wie Sie den Port auf Windows- und Linux-Servern ändern können.


Wie installiere ich meinen Port auf einem Windows-Server?

  1. Starten Sie den Registrierungs-Editor, indem Sie in das Windows-Suchfeld eingeben:
    regedit
  2. Der soeben geöffnete Registrierungs-Editor sollte wie dieses Bild aussehen:
  3. Navigieren Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp
  4. Suchen Sie den Eintrag PortNumber  .
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten > Ändern und klicken Sie dann auf Dezimal .
  6. Geben Sie die neue Anschlussnummer ein und klicken Sie dann auf OK.
  7. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Computer neu.
  8. Wichtig! Vergessen Sie nicht, den neuen Port in Ihrer Windows-Firewall zuzulassen . Öffnen Sie dazu Ihre Firewall-Einstellungen und gehen Sie zu: Eingehende Regeln > Neue Regel > Port

  9. Folgen Sie der offiziellen Dokumentation von Microsoft für detaillierte Informationen, einschließlich PowerShell-Befehle.
  10. Wenn Sie eine RDC-Verbindung zum Server über einen nicht standardisierten Port herstellen möchten, müssen Sie den zu verwendenden Port angeben. Dies kann einfach durch Hinzufügen eines Doppelpunkts und des neuen Ports erfolgen. Zum Beispiel: 73.xxx.xxx.xxx:4567 (Verbindung zu Port 4567).

Wie kann ich meinen Port auf einem Linux-Server ändern?

  1. Geben Sie zu Beginn einer Sitzung immer den Befehl sudo -i ein, um alle erforderlichen Administratorrechte zu erhalten:
    sudo -i
  2. Dieser Befehl gewährt Ihnen die Rechte eines Power-Users, sodass Sie den Befehl sudo nicht an den Anfang jeder Befehlszeile schreiben müssen.
  3. Verbinden Sie sich mit Ihrem Contabo-Server.
  4. Nun müssen Sie auf die Datei sshd_config zugreifen und sie bearbeiten. In diesem Fall verwenden wir den vi Texteditor:
    vi /etc/ssh/sshd_config
  5. Suchen Sie die Zeile mit Port 22.
  6. Ersetzen Sie die Zahl durch einen beliebigen Wert zwischen 1024 und 65536 (Befehl „I“ im vi-Editor). Wenn neben „Port“ ein Raute-Symbol steht, löschen Sie es.
  7. Speichern und beenden Sie die Datei sshd_config (geben Sie den Befehl ":wq" in den vi-Editor ein).
  8. Starten Sie den SSH-Dienst neu mit:
    systemctl restart ssh
  9. Vergessen Sie nicht, Ihre Firewall je nach Linux-Version anzupassen. Wenn Sie zum Beispiel Debian oder Ubuntu mit einer Standard-UFW-Firewall verwenden, geben Sie ein:
    ufw allow <PORT_NUMMER>/tcp

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren

Geändert am 25 Jun 2024

Sie konnten nicht finden, was Sie suchen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Sie sind noch kein Kunde und haben eine Frage an uns?